Elektroakupunktur

Die Elektroakupunktur (EAV) ist ein ganzheitliches Diagnoseverfahren und geht auf die jahrtausendalte Tradition der chinesischen Medizin zurück. Hier ist seit langem bekannt, daß Organe im Körper, neben Lymph-, Blut- und Nervenbahnen, mit energetischen Leitbahnen, den sog. Meridianen, verbunden sind.

Auf diesen Meridianen lassen sich Akupunkturpunkte finden, die ein gewisses elektrisches Potential haben und sich in ihrer Leitfähigkeit von der umgebenen Haut unterscheiden. Zusätzlich zu den Akupunkturpunkten der tradionellen chinesischen Medizin hat Dr.med.Voll Akupunkturpunkte gefunden (Meridiangefäße) die zusätzlich zur Testung bei der EAV-Diagnostik herangezogen werden. Die EAV-Testung spiegelt die Regulationsfähigkeit des Patienten wieder. Ziel der Untersuchung ist die Aufdeckung von Störungen und Blockaden wie z.B.:

  • Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten 
  • Schwermetallbelastung 
  • Umweltgifte 
  • geopathische Belastungen 
  • Herde, Störfelder (Zahnherde, chron. Nasennebenhöhlenentzündung, beherdete Mandeln) 
  • virale und bakterielle Belastungen

Außerdem werden Medikamente für eine gezielte Behandlung ausgetestet, die die Regulationsfähigkeit des Körpers wieder herstellen.

Die Behandlung ist nebenwirkungsfrei und schmerzlos. Sie dauert ca. 2 Stunden.