Milchsäuretherapie (Fa. Pflüger)

Milchsäure ist ein Zwischenprodukt in unserem Energiestoffwechsel. Im Stoffwechsel kann entweder linksdrehende D-(-)Milchsäure gebildet werden oder die physiologisch wertvolle rechtsdrehende L+(-)Milchsäure. Bei Übersäuerung des Körpers wird vermehrt linksdrehende D-(-)Milchsäure gebildet und im Bindegewebe oder Muskeln abgelagert. Rechtsdrehende L+(-) Milchsäure dient als Puffersystem und baut Säurebelastungen im Organismus ab.

Homöopathische Milchsäuretherapie wird unterstützend bei:

  • rheumatischen Beschwerden
  • Gelenkschmerzen, Myalgien
  • Rückenschmerzen
  • Ischialgien
  • Kopfschmerzen
  • Entsäuerung des Bindegewebes 

als Injektionn oder als Infusionen (10 Ampullen rechtsdrehende Milchsäure D4 + 250 ml NaCI, Infusionsdauer: 20 Min.) eingesetzt.

Behandlungszeitraum: 2x wöchentlich über 5 Wochen