Newsletter Juni 2019

Liebe Patientin, lieber Patient,


Nachfolgend möchte ich Sie wieder über Neuigkeiten rund um die Naturheilkunde und aus meiner Praxis informieren:


neues Laborprofil:  MAGEN
GastroPanel, Test zur Funktion der Magenschleimhaut

Das GastroPanel ist ein morgendlicher, nüchterner Bluttest, der unter Berücksichtigung einer möglichen Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori anhand der Bestimmung magenspezifischer Biomarker (Pepsinogen I und II, Gastrin-17) die Beurteilung der Struktur und Funktion der Magenschleimhaut erlaubt.

Die entzündliche Veränderung der Magenschleimhaut (atrophische Gastritis) ist häufige Ursache für akute Magen-Darm-Beschwerden und Schmerzen im Oberbauch. Eine chronische Magenschleimhautentzündung kann auch mit unspezifischen Anzeichen wie Blähungen, Appetitlosigkeit, Völlegefühl und Sodbrennen einhergehen oder völlig symptomlos verlaufen. Aus kleinen Entzündungsherden kann ein Magen-oder Zwölffingerdarmgeschwür entstehen.

Durch die Untersuchung des GastroPanels als Screening-Untersuchung kann der Kreis derjenigen Patienten eingegrenzt werden, die einer Gastroskopie zugeführt werden sollten. (Quelle: Fachinformation „GastroPanel“ Ganzimmun)

Preis für Privatpatienten und Selbstzahler:  134,74 €

 


Titandioxid in Lebensmitteln kann die Darmschleimhaut schädigen
Titandioxid – das weiße Pigment


Titandioxid ist ein beliebter Zusatzstoff – ein weißes bis durchscheinendes Pigment, das z. B. in den folgenden Produkten zur Aufhellung Einsatz findet:

  • Dragees, Kaugummis und Hustenbonbons: Überall, wo helle glänzende oder glatte Überzüge zu sehen sind
  • Arzneimittel: Tabletten, die glatte Überzüge haben
  • Süßigkeiten, Schokolade, Kekse
  • Käse und helle Saucen
  • Nahrungsergänzungsmittel, z. B. Magnesium- oder Calciumtabletten
  • Zahncremes, Sonnenschutzmittel und andere Kosmetika: In Sonnenschutzmitteln dienen die winzigen Titandioxidpartikel als sog. mineralische Lichtschutzfilter, die UV-Strahlung reflektieren, so dass diese der Haut nichts anhaben kann.
  • Ölfarben und weiße Wandfarben: Als weißes Pigment hat Titandioxid ungewöhnlich hohes Deck- und gleichzeitig hervorragendes Aufhellvermögen
  • und viele weitere Produkte mehr, wie Lacke, Kunststoffe, Textilien etc.


Titandioxid: E171 und CI 77891

Bei Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln wird auf der Packung bzw. im Beipackzettel meist konkret "Titandioxid" angegeben. Im Lebensmittelbereich aber steht auf der Inhaltsstoffliste nicht unbedingt Titandioxid. Titandioxid wird dort gerne mit E171 deklariert, in Kosmetika mit dem Kürzel CI 77891 und im Farbenbereich mit PW6 für Pigment White 6.
Fünf bis zehn Gewichtsprozent der Titandioxid-Partikel im E171 – so schätzt man – sollen in Nanogrösse vorliegen, also kleiner als 100 Nanometer (nm) sein. Davon nun soll ein großer Teil wieder ausgeschieden werden. Ein anderer Teil aber verteilt sich im Körper.
(Quelle:  Zentrum-der-Gesundheit)


*** Kostenloser Vortrag ***
Ernährung bei Reizdarm:  „FODMAP-arme“ Lebensmittel

Donnerstag,  26. September 2019     
Uhrzeit:  19 - 20 Uhr

In diesem Vortrag erfahren Sie warum eine FODMAP-arme Ernährungsweise für Patienten, bei denen Reizdarm diagnostiziert wurde, interessant und erfolgsversprechend ist. Sie lernen FODMAP-arme Lebensmittel und das Ernährungskonzept kennen. Von diesem Ernährungskonzept profitieren auch Patienten, bei denen eine Fruktose- u./o. LaktoseIntoleranz festgestellt wurde. Außerdem, wenn Patienten unter einer Weizenallergie leiden. (Zöliakie muss ausgeschlossen sein)

Veranstaltungsort für obigen  Vortrag ist meine Praxis, Rheinstraße 23 in Langen.

Ich bitte um vorherige Anmeldung telefonisch unter 06103-488030 oder per email an info@naturheilpraxis-naeser.de



Urlaub
Die Praxis ist vom 07. - 14. Juni 19 geschlossen.
Am Montag den 17. Juni ab 8.30 Uhr bin ich wieder für Sie da.


Ich wünsche Ihnen schöne Pfingstfeiertage und
grüße Sie herzlichst aus meiner Praxis

Ihre Brita Näser

Praxis für Naturheilkunde und Gesundheitsprävention - Brita Näser - Rheinstrasse 23 - 63225 Langen
Telefon: 06103 / 48 80 30 - Fax: 06103 / 48 80 31